Impressionen 2018

Die 10. Senckenberg Night – Ein eindrucksvoller Blick in die Arktis und in die Welt der Flechten

Klirrende Kälte, gewaltige Gletscher sowie bizarre Eisformationen und Pflanzen, die auch in diesen entlegensten Gebieten leben können – Arktis und Antarktis zählen zu den faszinierendsten Gegenden dieser Erde. Die beiden Senckenberg-Preisträger Prof. Thorsten Lumbsch, Ph.D., und Arved Fuchs nähern sich auf ganz unterschiedliche Weise diesen extremen Lebensräumen.

Im Rahmen der Senckenberg Night wurde zum vierten Mal der Senckenberg-Preis für herausragende Leistungen in der Naturforschung und für Naturengagement verliehen. Zum ersten Mal war der Förderverein der Senckenberg Friends für die Organisation dieses Events verantwortlich.
Den Senckenberg-Preis für Natur-Forschung erhielt Flechtenforscher Prof. Thorsten Lumbsch, Ph.D. vom Field Museum in Chicago. Der Senckenberg-Preis für Natur-Engagement wurde an den Expeditionsleiter und Buchautor Arved Fuchs verliehen.

Die rund 200 Gäste der 10. Senckenberg Night aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft erwartete ein spannendes Programm begleitet von einem gesetzten Dinner des Küchenchefs der essBar Moritz Müssig. Der Fokus der Senckenberg Night lag auf den Preisträgern – ihren Schaffensbereichen, ihrer Mission und dem Stellenwert ihrer Arbeit für unsere Gesellschaft. Der Abend wurde untermalt durch künstlerische Programmpunkte unter der Regie von Jens Daryousch Ravari wie Beiträge des Pianisten Nuron Mukumi, die Einbindung der „Senckenberg Kids“ und eine Tanzperformance der DresdenFrankfurtDanceCompany. Redebeiträge von Volker Bouffier, Schirmherr der Veranstaltung und Ministerpräsident des Landes Hessen sowie von Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main Peter Feldmann rundeten die Veranstaltung ab. Erneut moderierte der TV-Journalisten Dirk Steffens gewohnt kenntnisreich und kurzweilig durch den Abend.

Der Laudator für den Träger des Senckenberg-Preises für Natur-Forschung Lumbsch war Prof. Dr. Jochen Maas, Geschäftsführer Forschung & Entwicklung der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH. Prof. Dr. Imke Schmitt, Wissenschaftlerin am Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum und der Goethe-Universität Frankfurt, hielt die Laudatio für den Preisträger für Natur-Engagement Fuchs.

Offizieller Partner der Preisverleihung sowie der anschließenden Senckenberg Night war zum vierten Mal die BMW-Niederlassung Frankfurt, die unter anderem das Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro zur Verfügung stellte, um das kulturelle und gesellschaftliche Leben der Stadt Frankfurt zu fördern.

 


Hier finden Sie einige Foto- Impressionen der vergangenen Senckenberg Night vom 10. März 2018:

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Siehe auch: Pressemeldung 10.03.2018 der Senckenberg-Pressestelle. Kontakt: pressestelle@senckenberg.de